Mittwoch, 19. Dezember 2007

Martinas Geburtstagskuchen


Heute hat Martina Geburtstag, und deshalb haben Johanna und Paula gestern einen Kuchen gebacken. Als erstes nähte Oma den Beiden eine Schürze, dann wurde der Teig gerührt .


Danach durfte Paula den Rührhaken ablecken was ihr sichtlich geschmeckt hat.

Die Kuchenform wurde gebuttert und der Teig eingefüllt




Der Kuchen wurde in den Backofen geschoben und gebacken, das dauerte ziemlich lange , so etwa 1 Stunde . Danach musste der Kuchen nur noch kalt werden und so haben wir uns die Zeit bei einen Spaziergang vertrieben.





Jetzt ging es noch ans verzieren vom Kuchen und man kann sehen wie man sich dazu konzentrieren muss. So manche Smarties sind zwar im Mund gelandet aber der Kuchen ist doch toll geworden und die Beiden haben ihn ganz alleine gemacht.







Kommentare:

Pitti hat gesagt…

Deshalb habt ihr mich gestern nicht rein gelassen. Ihr hattet Angst, dass ich auch einen Rührlöffel abschlecken wollte. Schade, schade wo ich so gerne Kuchenteig nasche.

Hubert hat gesagt…

Tolle Idee!

angela hat gesagt…

Wann warst du bei mir?

Pitti hat gesagt…

So gegen 17 Uhr bin ich von der Mutti weg und wollte nur den Kalender holen. Habe mich nur gewundert, dass bei Dir alles so hell erleuchtet war. Macht aber nichts, wir sehen uns ja im neuen Jahr mal wieder und den Kalender heb mal auf.

Wurzerl hat gesagt…

Na, dann noch herzlichen Gückwunsch an Martina zum Geburtstag, und den beiden genialen Nachwuchs-Bäckerinnen zum gelungenen Kuchen!
Lieber Gruß vom Wurzerl