Sonntag, 9. Dezember 2007

9. Dezember



Man glaubt es nicht, aber in 2 Wochen ist Weihnachten und bei uns im Garten blühen immer noch vereinzelte Rosen. Meine Lieblingsrose ist ja Nostalgie. Sie hat zu dieser Jahreszeit etwas von ihrer Farbe eingebüßt, aber sie bringt immer noch Blüten , welche durch die Regentropfen in der Blüte besonders schön wirken

Kommentare:

c. hat gesagt…

Hier spricht der Rosenvernichter aus Erlenbach. Ich kann Dir leider nicht zustimmen: die schönsten Rosen sind die aus Zuckerguss. Gewächse mit Dornen haben (zumindest in unserem Garten) keine Daseinsberechtigung. Es gibt soviele schöne Blumen ohne Dornen: Flieder zum Beispiel, oder Pils.

angela hat gesagt…

Seit wann wächst Pils in dem Garten bei uns steht es im Keller und ist in Flaschen

c. hat gesagt…

Hauptsache ist doch, es wächst in genügender Menge nach. Wo, ist wurscht. Stimmt's, Eberhard? Besonders gut gedeiht es in kalten Kellerecken oder in Kühlschränken. Sozusagen ein Nacht-Schatten-Gewächs.

Wurzerl hat gesagt…

Hallo Angela,
danke für Deinen Besuch auf meinem Blog und Deinen netten Kommentar. Daraufhin habe ich mich natürlich gleich bei Dir umgesehen. Du bist ja mächtig kreativ. Bei mir sind die Rosen leider alle dem letzten Frost zum Opfer gefallen. Pilsblumen habe ich auch seeeeehr selten, wenn Alkohol, dann lieber mal ein Glas Rouge. Und Rosen im Garten müssen einfach sein, gelle!!! Ich werde Dich bald mal wieder besuchen (vielleicht stellst Du vorsichtshalber doch ein Pils kalt, grins)
Lieber Gruß vom Wurzerl

Regina hat gesagt…

Eine sehr schöne Rose,auch bei mir
blühen noch die Rosen.Stollen ist
auch gebacken.Du bist wahnsinnig
kreativ.
Viele Grüße Regina

Eles Kleine Wunderwelt hat gesagt…

Hallo Angela,
deine Rose ist schön anzusehen und ein Lichtblick in dieser triten Jahreszeit.
Auf meiner "The Fairy" sitzen auch noch Knospen und vereinzelt ein paar Röschen.
LG Gabriele

pitti hat gesagt…

Bei dem Frost von heute muß doch die Rose endlich verblüht sein und der Blog mal wieder ein neues Bild bekommen.