Donnerstag, 1. Juli 2010

Die Farbe schwarz

Nach langem überlegen ist mir doch etwas schwarzes eingefallen.
Es ist sehr schwer zu fotografieren aber lohnenswert. Paul, unser pechschwarzer Kater. Er hat obwohl schon 15 Jahre kein graues Haar und auch was auf diesen Bildern braun aussieht ist in Wirklichkeit schwarz. Er ist uns vor 15 Jahren zugelaufen und ist nichtmehr weggegangen. Früher war er immer etwas aggressiv, allerdings hat sich das mit der Zeit gelegt. Nur manchmal knurrt er uns an wie ein Hund, damit will er beweisen wer hier Herr im Hause ist. Aber es bleibt eben nur noch beim Knurren. An Hand von Paul kann man auch beweisen,dass auf schwarzem Untergrund ,Farben zu leuchten beginnen. Oder findet ihr nicht , dass das rosa Mäulchen leuchtet. Allerdings war das keine Aggressivität sondern Müdigkeit

Kommentare:

mainbogenpitti hat gesagt…

Schöne schwarze Miez.
Aber bei der Hitze muß einem so ein Pelz ganz schön zum schwitzen bringen. Stell Dir mal vor, du müßtest jetzt mit Tante Marthas "Perser" herumlaufen.

Ankes Garten hat gesagt…

Auf die Idee mit einer schwarzen Katze bin ich auch gekommen - hab aber keine in der Nähe - nun bin ich noch auf der Suche nach schwarz.
Wünsche Dir ein schönes Wochenende
viele liebe Grüße
Anke

c. hat gesagt…

Der Paul ist Euch nicht zugelaufen, der hat Euch auserwählt. Da könnt Ihr stolz drauf sein. Übrigens hatte ich mit 15 auch noch kein graues Haar ;-)