Sonntag, 31. Januar 2010

Schneesonntag

Im Rhein Maingebiet recht ungewöhnlich ist die Schneemenge, welche wir zur Zeit haben. Gestern hatten wir einen " Schneesturm" bei dem bestimmt 10-15 cm Schnee gefallen ist. Innerhalb kürzester Zeit war der Garten eine herrliche Schneelandschaft. Die Strassen waren spiegelglatt. Heute haben wir die seltene Gelegenheit genutzt und haben eine Schneewanderung gemacht. Der verschneite Wald ist herrlich anzusehen In der Buhlau sind wir von der Klosterruine Wolfgang am Forsthaus Wolfgang vorbei nach Niederrodenbach gelaufen. Später kam auch noch die Sonne raus. Hier ist eine total verschneite Bank, sie hat uns nicht zum Ausruhen eingeladen , aber idyllisch sah es schon aus mit dem vielen Schnee.Heute hat es dann nicht mehr geschneit und als wir wieder nach hause fuhren waren die Strassen alle wieder frei. Allerdings ist der nächste Schnee für Dienstag angesagt. mal sehen was dann so kommt

Kommentare:

Ankes Garten hat gesagt…

Hallo Angela,
der Winter zeigt sich in diesem Jahr von der schönsten Seite. Am Wochenende genieße ich den Schnee sehr. Allerdings muss man da auch die Schattenseiten in Kauf nehmen. Die Glätte ist schon ein Problem. Der Weg zur Arbeit, die Parkplatzsuche - aber mit Geduld und guter Zeitplanung ist auch das zu meistern. Ich hoffe ja, der Sommer ist dem Winter ebenbürdig? :)
Viele liebe Grüße
Anke

Ingeburgs Hobbywelt hat gesagt…

Hallo Angela,
wunderschöne Bilder zeigst Du uns. Der Winter meint es in diesem Jahr besonders gut mit uns. Auch bei uns in Bonn haben wir für unsere Verhältnisse mehr als genug Schnee. Sonst bekommen wir selten etwas ab.
Liebe Grüsse und einen schönen Wochenbeginn
Ingeburg

Hubert hat gesagt…

Sehr schöne Bilder!

c. hat gesagt…

Ist ja Wahnsinn! Schätzungsweise 15 cm Schnee! Da müssen wir jetzt bald eine Luftbrücke organisieren, um Eure Notversorgung sicher zu stellen. Die Amis hätten da schon längst Katastrophenalarm ausgelöst ;-))