Montag, 11. Januar 2010

Schneewochenende

Auch bei uns im Rhein Main gebiet hatte Daisy seine Auswirkungen. Es hat geschneit und zwar relativ viel , etwa 10 cm. Das sind in unseren Breiten schon eine ganze Menge. Hamsterkäufe haben wir trotzdem nicht gemacht , so schnell verhungern wir nicht. Aber ganz spontan lud uns Jürgen zu einer Schneeparty zu sich in den Garten ein. Zuerst ging es Schlittenfahren, wobei unser Schlitten nach etwa 35 Jahren etwas gelitten hat. Am Lagerfeuer konnten die Kinder Stockbrot rösten und für die Erwachsenen gab es Würstchen und heiße Getränke. Es war eine tolle Idee von Jürgen uns zum Winterfest einzuladen. Der Garten sah danach allerdings nicht mehr ganz so schön aus aber in der Nacht schneite es erneut und alles war wieder reinweiss. Am Sonntag sind wir dann zu einem Köhlerfeuer gelaufen. Dort wurde in der Glut "Lakefleisch" gegart. In großen Körben wird das in Alufolie und nassem Zeitungspapier eingewickelte Fleisch in die glühende Holzkohle gestellt und mit dieser zugedeckt. Nach einer halben Stunde ist so ein Korb mit Fleisch dann fertig. Allerdings hat das schöne Winterwetter sehr viele Menschen dorthin gelockt. Wir warteten fast 2 Stunden auf unser Essen. Die Zeit haben wir uns mit Glühwein trinken um die Ohren geschlagen. Nach dem Essen sind wir durch die verschneiten Weinberge wieder zum Auto gelaufen. Toll was man im Winter so alles machen kann.

Kommentare:

c. hat gesagt…

Was heißt hier "nach 35 Jahren ..."? Im Bild 6 findet sich der Grund, weshalb der Ärmste in Bild 1 es nicht mehr ausgehalten hat!

angela hat gesagt…

Jam ein lieber Claus, das Lakefleischessen war aber ein Tag später