Sonntag, 9. November 2008

Abendhimmel

Gestern Abend konnte man es sehen. Auch im Himmel bereitet man sich auf Weihnachten vor, die Engelchen backen Plätzchen. Diesen schönen Abendhimmel konnte man gestern in Großkrotzenburg sehen.

Kommentare:

Ankes Garten hat gesagt…

Manchmal ist es ulkig. Gerade heute haben wir über den schönen roten Himmel gequatscht. Dabei erzählte ich auch vom Plätzchenbacken der Engel. Meine Kollegin kannte es nicht.
Eine andere meinte - es ist die Luftverschmutzung - das möchte ich aber nicht glauben - ich glaube es sind die Engel :)
Viele liebe Grüße
Anke

Wurzerl hat gesagt…

Ich kenne das auch nicht, aber es ist so logisch!!! Sofort glaube ich wieder ans Christkind, wenn ich diesen schönen Abendhimmel sehe. Wie poetisch, sich die Engelchen jetzt beim Plätzchenbacken vorzustellen.
Die Idee mit den Rezeptkarten ist auch genial. Mit so einer schönen Vorderseite, da ist ja das Planen schon ein Vergnügen.
LG Wurzerl

Frauke hat gesagt…

in Plattdeutsch sagen wir zur Weihnachtszeit

kiek mol, wat is den Himmel so rood,
dat sünd de Engel, de backt dat brood
De backt den Wienachtsmann sien Stuten,
föör all de lütten Leckerschnuuten.

Schaut mal, wie ist der Himmel so rot,
das sind die Englein, die backen das Brot.
Sie backen dem Weihnachtsmann seinen Stuten,
für all die kleinen Leckerschnuten.
Frauke