Sonntag, 23. März 2008

Eberhards Schulter


Was macht man bei diesen schrecklichen Osterwetter? Man lässt sich die Schulter operieren. Nachdem Eberhard vor Weihnachten über Findus gestolpert ist und dabei die Sehne im Oberarm gerissen ist ,war das nun nötig. Jetzt muss er die Schlinge 6 Wochen tragen und täglich 2mal 25 min auf seinen "elektrischen " Stuhl Gymnastik machen. 1/4 Jahr muss er nun 2-3mal in der Woche nach Frankfurt zur Reha und da er jetzt noch kein Auto fahren kann muss ich fahren. Na ja, ich hab ja Zeit. Man gönnt sich ja sonst nichts. Findus allerdings versteht die ganze Aufregung nicht. Wieso soll er schuld sein , er hat doch nur im Flur gelegen als Eberhard zeitungslesend hereinkam.Also trotzdem ein frohes Osterfest und das mir keiner erfriert das wünscht euch Angela

Kommentare:

Petra hat gesagt…

Frohe Ostern euch allen. Ja das liebe Wetter, aber vielleicht ist es ja normal, immerhin ist ja dieses Jahr sehr früh Ostern. Den Eberhard wünschen wir baldige Genesung und hoffentlich schaut er künftig genauer wo sein Kater liegt. Denn das war ja wohl nicht das erste Zusammentreffen der beiden Herren.(z.B. Auto?) Komme euch nächste Woche mal besuchen.

Ankes Garten hat gesagt…

Alles Gute für Euch zu Ostern und gute Besserung für Deinen Mann.
Viele liebe Grüße
Anke

C. hat gesagt…

Hallo Eberhard,
pass bloss auf, dass Du beim Zusammenwachsen des Arms keinen Bogen in den Arm kriegst. Du weißt schon, so wie bei der Krawatte!

C. hat gesagt…

Da fällt mir noch was ein, Eberhard: der leidende Gesichtsausdruck, also der kommt wirklich verdammt echt rüber!