Mittwoch, 2. November 2011

Mein Nähzimmer


Ich hab mich endlich mal drangewagt mein Nähzimmer aufzuräumen. 2 Tage hab ich gebraucht. Ich bin jetzt froh das ich es geschafft habe. Als ich in meiner Wegwerforgie war rief eine Freundin an ob ich nicht für die Aidshilfe einige Stoffreste habe. Das kam mir wie gerufen, sie ist mit einer großen Tüte wieder Heimmarschiert. Das ist immer besser als wegwerfen. So nun kommen die Vorher nachher Bilder:Sieht doch schon gut aus,
ich kann wieder bügeln,
und am Nähtisch ist auch wieder Platz

Kommentare:

Maja hat gesagt…

Hallo Angela, ich habe gerade dein aufgeräumtes Nähzimmer bewundert und mir Motiovation für mein eigenes Chaos geholt.
LG Maja

Kleine Nadelelfe hat gesagt…

Liebe Angela,
ja das Aufräumen. Ich habe heute auch mal versucht aufzuräumen, denn heute Nachmittag kam der Glaser. Ich muß neue Fenster haben, die alten sind undicht, d.h. da zieht es rein wie Hechtsuppe.
Aber das Ergebnis bei Dir kann sich doch sehen lassen. Ich glaube, dann macht das nähen noch viel mehr Spaß.
Liebe Grüße Ingeburg

Christine hat gesagt…

So ein hübsches Zimmerchen, wow das hätt ich auch gern. Du hast toll aufgeräumt und nun auf zu neuen kreativen Ideen ;-)))).
LG von mir

Ulla hat gesagt…

Das ist ein gutes gefühl wenn alles so schön übersichtlich aufgeräumt ist. Besonders wenn man so ein schönes Nähzimmer hat.
Leider weiß ich aus Erfahrung, das nach der nächsten Nähaktion dann schon Wiiiieeeeder Aufräumaktion angesagt ist.
Liebe Grüße
Ulla