Dienstag, 28. Oktober 2008

Patchworkstricken

Ich habe mal das Patchworkstricken ausprobiert. Dieses Musterstück ist aus einem Restknäuel Wolle gestrickt.Gut aussehen tut es ja, aber was mach ich damit. Und an diesem kleinen Stück habe ich fast 4 Stunden gestrickt.

Kommentare:

c. hat gesagt…

Was Du damit machen sollst? Ist doch ganz einfach. Wenn Du nochemal 4 Stunden strickst, und dann nochemal und dann nochemal . . . dann hast Du irgendwann eine tolle Tagesdecke. Die brauchst Du dann zwar nicht, weil auf Euren Betten ja die vielen Patchworkdecken rumliegen. Aber dann musst Du die halt verschenken. An Geschwister, Kinder, Enkel, Neffen, Neffenkinder und Nichtfreunde und dergleichen. Und wenn Du dann keine einzige Patchworkdecke mehr hast . . . das ist dann doch der Idealzustand für Dich. Dann kannst Du wieder nähen, nähen, nähen . . .

angela hat gesagt…

Tolle Idee von Claus. also mach ich weiter

lamone hat gesagt…

wie waere es mit der 22 quadrate tasche gestrickt und in der waschmaschine gefilzt. das sieht klasse aus! schau mal auf meinem blog unter modular knits....liebe gruesse!

Gabriele - Fadentante hat gesagt…

Das Quadrat sieht toll aus. Immer weiter stricken, irgendwann wird eine große Decke daraus. Wollte ich eigentlich auch mal machen, grins.

LG, Gabriele

Tagesdecken hat gesagt…

Ist doch ein schöner Anfang, gute Arbeit. Nicht aufgeben! :)

Wollteppich hat gesagt…

Schönes Ergebnis, gefällt mir sehr gut!