Dienstag, 8. Juli 2008

Lars Auto

Am Samstag haben Eberhard Lars und Beate angefangen das neue Auto zu einem " Wohnmobil" umzubauen.
Mit Brettern haben sie eine 2. Ebene In den Kofferraum gebaut. Auf dieser Ebene wollen die beiden schlafen wenn sie auf ihrer Reise durch Frankreich von Ebendiesen überwältigt werden.
Hier sieht man Vater und Sohn beim diskutieren. Für Eberhard war es wichtig das die einzelnen Leisten auf den Zentimeter stimmen und Lars ist da nicht ganz so genau , der halbe zentimeter ist doch nicht schlimm.
Hier habe ich mal ein Panoramafoto von noch nicht fertigen Innenraum gemacht. Die Kissen und Gardienen und Fliegengitter habe ich heute genäht. Hoffentlich passt alles.Beate gönnt sich eine Pause auf der Hollywoodschaukel

Kommentare:

c. hat gesagt…

Wohnmobil ist schomma gut! Ich dachte ja zuerst, das viele Holz brauchen die, um ihre Haxen zu schienen, bei den Klettertouren.

bleaublog hat gesagt…

Haxen brechen, pah!
Wir werden uns jeden Abend an dich denken, wenn wir uns gemütlich vor unserem Reisemobil in die Sessel schwingen, den Grill oder die Töpfe mit frisch auf dem Markt gekauftem Fisch, Muscheln und was man da noch so findet beladen (die sollen ja auch ganz gutes Lammfleisch haben in der Bretagne), eine gute Flasche Wein öffnen und dann nur noch 1 Meter ins Bett brauchen. Und am nächsten Morgen überlegen wir dann bei RICHTIGEM Baguette und gutem Käse, wie wir uns unser nächstes Abendessen "verdienen".

So, jetzt darfst du neidisch sein :-)

c. hat gesagt…

Jetzt bin ich aber neidisch. Meine Gesichtsfarbe wechselt gerade von Pantone 365 zu Pantone 370!

Da wir in dieser Zeit in Kroatien am warmen Meer liegen werden, denke ich gelegentlich 'mal an Dich, wie Ihr in der kalten Bretagne rumstiefelt und an die vielen Baguettes, die Ihr tatsächlich brauchen werdet, um sie Euch in die Ohren zu stopfen, damit Ihr das Sturmgeheul von den Atlantikklippen nicht so hört.

Schönen Urlaub wünsch' ich!

Anonym hat gesagt…

Hallo Ihr zwei Urlauber, wenn Ihr mal nicht so weit fahren wollt. Zwischen Erlenbach und Klingenberg gibt es jetzt den neuen Churfrankensteig. Ein echter felsiger Klettergarten direkt in den Weinbergen und anschließend kann man direkt am Main in Klingenberg auf dem neuen Wohnmobil-Platz übernachten und vielleicht noch in einer Häckerwirtschaft oder auf einem Weinfest ein Schöppchen nehmen. Liebe Grüße Petra

c. hat gesagt…

Dieser neue Klettersteig hat ('mal abgesehen von dem besch..... Namen) verschiedene Vorteile: Wennde runterfällst, haste das Erlenbacher Klinikum gleich zur Hand; wennde nicht runterfällst, kannste dann die Aussicht auf den schönsten Teil des Maintals genießen; genießen kannste dann auch einen hervorragenden Erlenbacher oder Klingenberger Franken; den kannste natürlich auch vorher genießen; aber dann gilt wieder: wennde runterfällst . . .