Montag, 3. August 2009

Was im Garten kreucht und fleucht

In unserem Garten gibt es doch auch immer etwas zu entdecken. Eine gefräßige Spinne hat ihr Netz gesponnen und eine kleine Fliege gefangen. Hier holt sie sich gerade den Braten. In diesem Jahr gibt es viele Schwebefliegen und mich fasziniert ihr Flug , ihr Körper scheint bewegungslos in der Luft zu schweben, nur die Flügel bewegen sich so schnell, dass man sie kaum sieht. Ruckartig fliegen sie dann zu einer anderen Blüte.Der Versuch das zu fotografieren ist gescheitert, so schnell sind diese kleinen Fliegen. Eine Libelle trocknet ihre Flügel in der Sonne.Der Marienkäfer gehört wohl zu der asiatischen Sorte , welche unsere siebenpunkt Marienkäfer verdrängen. Die dicke Hummel genießt noch den verblühenden Lavendel. Und wer liegt da unterm Busch und schläft? Natürlich Findus er träumt von einer fetten Maus.

Kommentare:

Angela Hipp, Jahrgang 1966 hat gesagt…

Hallo, Angela
ich habe gleich mal Deinen Tipp ausprobiert und hoffe, Du bekommst meinen Kommentar...
Weiter unten in Deinem Blog habe ich gelesen, daß Du in Bautzen geboren wurdest- wieder eine Gemeinsamkeit- ich wurde in Dresden geboren, die Sachsen sind doch überall... Dann habe ich Dich gar nicht um Erlaubnis gefragt, ob ich Deine Seite bei mir aufnehmen darf (eben Anfänger!!!), somit tue ich das hiermit und hoffe, Du bist und warst damit einverstanden?
Liebe Grüße sendet Angela

Ankes Garten hat gesagt…

Schöne Bilder - die Schwebfliegen faszinieren mich in diesem Jahr auch - sie sind so anders - wirken so neugierig :)
Tja und Findus weiß eben wo es am Schönsten ist.
Viele liebe Grüße
Anke