Mittwoch, 29. August 2012

Gründlich Schiefgegangen

ist der Versuch ,vor 3 Jahren angesetzte Farben zu verwenden. Lediglich ein ockerton den ich kurz vorher aus Resten angesetzt habe ist in seiner Farbintensivität erhalten geblieben. Rot und Blautöne sind sehr blass geworden und richtiges grün hat sich total verflüchtigt. Es war auch nur ein Versuch den ich da gestartet habe , ich wollte die Farben nicht einfach wegschütten. Aber wenn man sie stehen lässt  bringt es nichts. Jetzt werde ich versuchen die Stoffe soweit als möglich zu entfärben und  sie nochmal  mit frisch angesetzten Farben machen.
Liebe Grüße Angela

Kommentare:

renate g hat gesagt…

Hallo Angela, ich finde einige Farben gar nicht so schlecht, blasse Stoffe braucht immer wieder.
Liebe Grüße, Renate

Angelika hat gesagt…

Ja diese Stoffe werde ich auch lassen, aber eigentlich brauche ich leuchtende grün und rottöne. Bei manchen Stoffen haben sich die Farben ganz verflüchtigt und sie haben nur einen Grauschimmer. Es ist ja auch nicht schlimm, wollte nur mal die Farben ausprobieren. Nächste Woche habe ich mit meiner Patchwork Gruppe einen Färbetag ausgemacht und da wollte ich sehen ob man diese Farben noch gebrauchen kann.

Rita hat gesagt…

Genau wie Renate wollte ich dir auch schreiben, dass es doch oftmals ganz gut ist, wenn man blassere Stoffe auf Vorrat hat! Viel Freude an eurem Färbetag wünscht dir Rita