Donnerstag, 26. August 2010

Wein und Hortensien

Jetzt neigt auch der August sich schon dem Ende. Ich bin dann immer traurig , denn das heißt , dass die Tage jetzt schnell kürzer werden und der Herbst und auch der Winter bald da sind. Aber erstmal möchte ich euch unsere 2 Traubenstöcke zeigen . In diesem Jahr wurden sie sehr kurz gehalten. Alle Triebe sofort entfernt und hier könnt ihr sehen wie reichhaltig sie tragen.Wir werden die Trauben natürlich essen und nicht zu Wein verarbeiten.
Auch unsere Hortensien haben uns in diesem Jahr viel Freude bereitet. Sie mögen ja nasses Wetter und davon haben wir bis jetzt genug. In der Mitte der Collage kann man sehen wie die große Hortensie in Vorgarten vor 4 Wochen geblüht hat. Jetzt sind die vergrünten Blüten immer noch eine Augenweide.

Kommentare:

patchsprotte hat gesagt…

ich beneide dich um deine Hortensien, solch ein Busch wäre mein Traum und dann noch in blau....
meine hat sehr unter dem strengen Winter gelitten und hat nur eine Blüte, aber sie hat überlebt und ich gebe die Hoffnung nicht auf.
Lieben Gruß von Silke

steffi mö hat gesagt…

Hallo Angela,
gratuliere zur Weinlese und lasst sie euch schmecken...
zauberschön deine Hortensien, ich liebe die Farbenvielfalt, die vom Boden abhängig ist......
herzlichst Steffi

Ingeburgs Hobbywelt hat gesagt…

Liebe Angela,
Deine Trauben sehen zum Naschen aus. Ich würde gerne reingreifen.
Deine Hortensien sind ja ein Traum. Ich liebe diese Blüten. In diesem Jahr haben meine keine schönen Blüten gehabt. Zuerst der lange Winter und dann die Trockenheit.
Vielleicht habe ich im nächsten Jahr wieder mehr Glück.
Liebe Grüße
Ingeburg

Angela , Jahrgang 1966 hat gesagt…

scön, daß die natur uns so verwöhnt!!! und bei dem wein läuft mir das wasser im munde zusammen...
lg von angela

c. hat gesagt…

Die Trauben als Trauben essen ist ja eigentlich ein Sakrileg. Wir warten noch auf den ersten Krotzebojer Damm West! Wie man munkelt soll das ein Nachfahre eines guten Erlenbacher sein?