Mittwoch, 25. März 2009

2 Tage nach dem Frühlingsanfang


Am Sonntag haben wir trotz schlechten Wetters eine schöne Wanderung nach Seligenstadt gemacht. Bilder von dort habe ich ja schon öfter mal in meinen Blog gezeigt.Heute wollte ich mal zeigen , dass man auch trotz winterlichen Temperaturen denFrühling schon sehen kann.Diese kleinen hellblauen Blüten haben wir im Klostergarten bewundert.Auch die Märzenbecher blühen jetzt und sind schon bald verblüht.Seit einige Jahren überwintern bei uns am Main Wildgänse. Sie fliegen am morgen mit Geschrei über unser Haus vom See zum Main. Ich sage immer sie müssen jetzt zur Arbeit. Auf dem Mainwiesen halten sie sich tagsüber auf und fliegen mit Geschrei bei Dämmerung am Abend zurück zum See.Hier bekommt Familie Gans Besuch von lieben Verwandten.Am ehemaligen Fähranleger in Kleinkrotzenburg kann man auch immer Wildenten beobachten, diese hier hat es mir besonders angetan. Ich finde ihr Gefieder sieht aus wie gemalt. Dort habe ich auch diese Feder gefunden.So zart wie diese ist , ich musste einfach mal ausprobieren ob ich das auch fotografieren kann.Dieser Zweig wird wohl ewig mit dem Zaun verbunden sein und hier habe ich den Saturn auf dem Planetenweg fotografiert, leider kann man uns nicht so gut erkennen.

Kommentare:

c. hat gesagt…

Was macht Ihr denn bittschön auch auf dem Saturn? Ziemlich ungemütlich da oben. Und saukalt.

Wurzerl hat gesagt…

gg - ich hatte jetzt so eine ähnliche Bemerkung auf der Zunge, äh, Tastatur, wie c.!!! lol !!!
Ich durfte ja letztes Jahr den Klostergarten von Seligenstadt kennenlernen, er ist sehr klug und schön angelegt und wird trotz der Größe mit viel Liebe betreut. Das Federvieh ist ja wirklich nett. Aber dass Ihr gleich so exotische Entchen habt, a la bonheur!
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Wurzerl
Hurra, endlich ein bisschen Sonne!

Anonym hat gesagt…

Gern lese ich von Deinen Wanderungen - eine schöne Bewegungsart - öffnet Herz und Sinne :)
Viele liebe Grüße
Anke